CDU informiert sich über neue Projekte in Bogel

Die CDU-Fraktion aus dem Verbandsgemeinderat informiert sich in Bogel über aktuelle Projekte der Ortsgemeinde.

Lebendige Gemeinde erschließt Gewerbe- und Baugebiete

VG Nastätten. Wie zukunftsfähig ist Bogel aufgestellt? Wo drückt der Schuh? Und wie kann man zukünftige Projekte bestmöglich unterstützen? Diese und zahlreiche weitere Fragen stehen beim Besuch der CDU-Fraktion aus dem Verbandsgemeinderat im Mittelpunkt. Ortsbürgermeister Arno Diefenbach und sein Erster Beigeordneter Uwe Holstein stellen den Kommunalpolitikern ihren Heimatort vor. Als Schwerpunkte der aktuellen Arbeit nennt der Ortschef die Erweiterung des Gewerbegebiets und das Erschließen neuer Bauplätze zum Wohnen. Nicht zuletzt loben die Ortsvertreter den örtlichen Zusammenhalt. „Bogel ist lebens- und liebenswert“, bringen es Diefenbach und Holstein auf den Punkt.

Die Verbandsgemeinde Nastätten besteht aus 31 Ortsgemeinden und der Stadt Nastätten-ten. „Jede Gemeinde tickt anders und muss ihre ortsspezifischen Herausforderungen bewältigen. Allgemeingültige Musterlösungen gibt es nicht. Manches kennt man, aber vieles erfährt man erst, wenn man sich ein direktes Bild vor Ort macht. Es ist uns wichtig, dass wir wissen, was die Bürger und Gemeinderäte beschäftigt. Das Blaue Ländchen ist eine gut funktionierende kommunale Familie“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Norbert Hißnauer, selbst Ortsbürgermeister, den Anlass des jüngsten Austauschs in Bogel und die regelmäßigen Besuche seiner Fraktion in den anderen Gemeinden der Verbandsgemeinde.

Stabile Einwohnerzahlen und ein aktives Gemeinschaftsleben sind die Grundvoraussetzungen, um als Wohn- und Lebensort attraktiv zu sein. Bogel hat beides. Und um auch zukünftig noch diese Markenzeichen vorweisen zu können, treibt man in der Gemeinde neue Projekte voran. „Wir werden das Gewerbegebiet um 5.000 Quadratmeter vergrößern und können damit Flächen vorhalten, falls ein Unternehmen kurzfristig einen Standort sucht. Die topographischen Voraussetzungen sind ideal“, erläutert Ortsbürgermeister Diefenbach der CDU-Fraktion. Außerdem erschließt man derzeit ein Wohnbaugebiet mit 22 Bauplätzen, inklusive Option für 14 weitere Grundstücke. Überall wird Glasfaser für Höchstgeschwindigkeiten im Internet bis unmittelbar an den Bauplatz verlegt. „Es gibt bereits einige Zusagen und weitere ernsthafte Interessenten. Ab Herbst geht es für die Bauherren los“, freut sich Holstein und stellt gleichzeitig fest, dass man den Ortskern nicht aus den Augen verliere und bestrebt sei, Leerstände zu vermeiden. Auch für die Kleinsten tut sich was in Bogel, denn die Spielplätze erhalten neue Geräte. Die CDU-Kommunalpolitiker sind beeindruckt von den laufenden und anstehenden Vorhaben der Gemeinde. „Hier wird die Heimat stetig weiterentwickelt und mit viel Herz und Verstand ein gutes Umfeld zum Wohnen und für Gewerbe geschaffen“, sagt der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Martin Gasteyer.

 

Foto:

Die CDU-Fraktion aus dem Verbandsgemeinderat informiert sich in Bogel über aktuelle Projekte der Ortsgemeinde.

Folge uns auf Facebook